Interview

Heute ist mir etwas schreckliches passiert. Ich habe vergessen, mein Essen zu fotografieren. Wir waren familiär im Double B (wo sonst?) und ich aß leckere Grillwürstchen mit Letscho und Pommes, aber ich habe es NICHT FOTOGRAFIERT! So ärgerlich.
Als fast gleichwertigen Ersatz präsentiere ich aber dafür etwas ebenfalls schreckliches: meinen platten Fahrradreifen, der mir plötzlich, unerwartet und dementsprechend mitten in einem Kreisverkehr den Dienst quittierte.

Das ist jetzt schon das zweite Mal in diesem Jahr, das mein Rad einen Platten hat. Mit was genau pflastern die hier in Erfurt die Straßen? Glasscherben? Alte Nägel?

Ich hatte heute mein erstes Interview im Rahmen meiner MA-Arbeit. Und auch sonst mein erstes Interview. Es war sehr nett und auch interesant. Es kam mir aber irgendwie ein bisschen kurz vor. Vielleicht muss ich mir noch ein paar mehr Fragen ausdenken.

Die Machinima, die am Wochenende entstanden sind, kann man nun auch online bei Youtube bestaunen. Meins ist dieses prachtvolle Meisterwerk:

Den Rest kann man im YouTube-Kanal das ICS Spawnpoint bewundern. Viel Spaß!

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Digitalisierung, MA-Arbeit, Mensa

Eine Antwort zu “Interview

  1. Ok, ich hab gleich mehrere Fragen1) hast du ein Interview gegeben oder wurdest du befragt weil du so toll und berühmt bist (als Wissenschaftler)?2) Du findest 2 Platten im Jahr viel? Ich glaub, ich hab meinen siebten Schlauch aktuell…3) was genau ist Machinima?Witziges Video, though.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s