Nasenpfanne

Heute wurde ich von Vater und Sohn ver- und mit dem Kühlschrank allein gelassen.
Da standen wir also nun in der Küche, der Kühlschrank und ich, und wussten nicht weiter. Glücklicherweise fand sich in den unendlichen Tiefen des Tiefkühlfaches – daher übrigens auch der Name – noch ein Beutel Nasi Goreng, den ich mir zubereitete. Und mit zubereiten meine ich aufwärmen.

Das wars. Heute also nicht so spektakulär. Damit habe ich wohl keine Chance beim Mensabattle. Morgen wieder!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mensa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s