Sinnlose Gedanken sind auch frei

Donnerstags, so scheint es, fahren die meisten Studenten bereits nach Hause. Zumindest verbringen sie die Mittagszeit nicht so massenhaft in der Mensa, wie dies in den letzten Tagen der Fall war. Das ist im Grunde keine neue Erkenntnis, denn zum Wochenende hin wird die Uni immer entvölkert. Gleiches gilt im Übrigen auch für den Semesterverlauf. Man könnte daraus ein Modell entwickeln.

Wenn man es weiter spinnt, könnte man daraus sogar eine These entwickeln: Je mehr Studenten am Anfang eines Semesters zugelassen werden, desto größer wird im Wochen- und Semesterverlauf die Wahrscheinlichkeit eines frühen Fernbleibens von der Universität. Begründung: Überfüllte Lehrsäle und Mensen drücken die jeweils zu Wochen- und Semesterbeginn erhöhte Lern- und Anwesenheitsmotivation nach unten. Empirische Untersuchungen dazu stehen noch aus. Wer sich dazu berufen fühlt, bitte.
Zu Essen gab es heute eine asiatische Kindfleischpfanne Rindfleischpfanne mit Reis. Es war zwar kein Kobe-Rind, aber trotzdem ganz okay. Mit Reis kann man eigentlich nie was falsch machen.
Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Mensa, Quatsch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s