Nachruf…

Moin!

So, Ostern ist nun also auch wiedermal überstanden.War dieses Jahr sogar ziemlich toll. Am Samstag Abend hatten wir hier erstmal rappelvolle Hütte…16 Mann in unserer Küche, dazu reichlich Essen und Trinken. Unter anderem natürlich einen Falschen Hasen…ich hab sein Hirn gegessen…:P

Am Sonntag hat dann der Osterhase seine Leckereien versteckt…nämlich in der Küche neben der Mikrowelle. Hatte es wahrscheinlich ziemlich eilig.

Nachmittags haben wir dann ein bisschen traditionelles Osterzeugs eingepackt und sind wegen des sehr netten Wetters raus an die frische Luft (wie immer). Angeblich waren wir auf dem Boxberg bei Gotha, aber ich fühlte mich beim Laufen durch den Wald eher wie beim Blair Witch Project:

Haben wohl die Red Hot Chili Peppers hier verloren.

Und diese Socke war noch längst nicht alles. Zu Pentagrammen gebundene Absperrbänder, seltsame bunte Lappen an Bäumen und sogar eine verfallene Hütte hat mich wirklich sehr verunsichert…;)

Naja, half ja nichts. Wir haben dann irgendwo am Waldrand eine Pause gemacht, direkt neben einer uralten, riesigen Eiche. Laut Informationstafel war sie zwischen 800 und 1000 Jahren alt und hatte gut 2,80m Durchmesser. Das mussten wir natürlich testen:

Gibt's SlimFast für Bäume?

Falls man es nicht erkennt: Wir waren zu viert und konnten uns mit Ach und Krach berühren.

Haben dann noch ein bisschen mit Styropor-Bumarang-Flugzeugen experimentiert, aber es war ein bisschen zu windig, um planbare Flugmaneuver starten zu können…Schade…

Jedenfalls sind wir dann zum Ei-Trudeln übergegangen. Das war nämlich der eigentliche Grund für unseren Ausflug. Also sind wir an nen Abhang, haben jeder ein buntes Renn-Ei geschnappt und der Schwerkraft den Rest überlassen. Sehr lustige Tradition und eine kreative Art, sein Ei aufzuschlagen…;)

Eier suchen kann man auch auf Fotos...;)

Wer braucht da schon Schumacher?

Die ersten paar Rennen hat Chris souverän gewonnen, die letzten beiden Läufe war mein blaues Ei nicht zu schlagen. Dummerweise ist es dann aber auch kaputt gegangen. Märtyrer-Ei…;)

Es gibt aber noch andere interessante Arten, seinen abgetriebenen Geflügel-Embryo zu öffnen: Egg-Banging!

Alle Mitspieler nehmen ein Ei mit der spitzen Seite nach vorn in die Hand und schlagen es dann mit Schmackes gegen die Kontrahenten-Eier. Fertig…;)

...Gang bang...

Naja, ich hab an diesem Tag jedenfalls 3 hartgekochte Eier gegessen, mehr muss ich nicht sagen…;)

Oh, und ein Osterfeuer (+ kostenloser Bratwurst) gabs auch noch. Gelungener Ostersonntag…

Burn in hell, du Gartenzaun...

MfG, der .

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s