Monatsarchiv: April 2003

Cookies

Moin!

Habe heute Nacht zum ersten Mal in unserer neuen Wohnung gepennt. Und zwar auf einer Matratze von MaDDin in meinem noch vollkommen leeren Zimmer. War ein bisschen komisch, aber dafür wird man von der Sonne geweckt…ist ja auch nett.

Unsere Küche ist nun auch endlich gemalert und wir haben einen Herd und Schränke, um Sachen kühl drin zu lagern…;)

Brauchen nur noch ne Spühle (wobei ich mich immer wieder frage: Wozu?) und ein paar Regale oder Schränke.

Oh, und ich bin mal wieder leicht verschnupft. Langsam hab ich den Verdacht, dass mich irgend so ne Art Heuschnupfen befallen hat. Denn ich bin schon häufiger krank geworden, sobald das Wetter schön wurde. Allerdings versteh ich nicht, wieso es mir in Gebesee gut ging und jetzt in Koblenz mein treuster Begleiter ein Taschentuch ist. *grübel*

Naja, wir müssen jetzt erstmal in die Mensa und uns den Magen mit dem obligatorischen Freitags-Fisch verderben.

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Eis essen…

Moin!

Wiedermal ist ein herrliches Wetter draussen. Und ich hab frei…kann das eigentlich noch irgendwas toppen? Ich glaube nicht. Werde mich gleich wieder in die Hängematte begeben und für die doofe Nachklausur lernen, aber zuerst muss ich hier noch ein recht lustiges Bildchen hintun.

Gestern Nachmittag war ich nämlich mit Vadder und Fahrrad unterwegs in die Eisdiele. Und wie das immer so ist, wollte Papa wieder ein paar fototechnische Experimente durchführen. Zum Beispiel mich zu überholen und dann quasi blind und über seinen Kopf ein Foto von mir zu machen, denn ich fuhr ja nun hinter ihm. Ein paarmal hat das sogar geklappt, aber da es hier schon genug Bilder von mir gibt und die auch nicht so lustig sind, hier ein Fehlversuch:

Ein Weg...

Man beachte den Schatten und bedenke, dass der Fotograf dabei auf einem fahrenden Fahrrad sass…;)

So, das musste ich nur schnell loswerden. Vielen Dank für de Aufmerksamkeit…

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Nachruf…

Moin!

So, Ostern ist nun also auch wiedermal überstanden.War dieses Jahr sogar ziemlich toll. Am Samstag Abend hatten wir hier erstmal rappelvolle Hütte…16 Mann in unserer Küche, dazu reichlich Essen und Trinken. Unter anderem natürlich einen Falschen Hasen…ich hab sein Hirn gegessen…:P

Am Sonntag hat dann der Osterhase seine Leckereien versteckt…nämlich in der Küche neben der Mikrowelle. Hatte es wahrscheinlich ziemlich eilig.

Nachmittags haben wir dann ein bisschen traditionelles Osterzeugs eingepackt und sind wegen des sehr netten Wetters raus an die frische Luft (wie immer). Angeblich waren wir auf dem Boxberg bei Gotha, aber ich fühlte mich beim Laufen durch den Wald eher wie beim Blair Witch Project:

Haben wohl die Red Hot Chili Peppers hier verloren.

Und diese Socke war noch längst nicht alles. Zu Pentagrammen gebundene Absperrbänder, seltsame bunte Lappen an Bäumen und sogar eine verfallene Hütte hat mich wirklich sehr verunsichert…;)

Naja, half ja nichts. Wir haben dann irgendwo am Waldrand eine Pause gemacht, direkt neben einer uralten, riesigen Eiche. Laut Informationstafel war sie zwischen 800 und 1000 Jahren alt und hatte gut 2,80m Durchmesser. Das mussten wir natürlich testen:

Gibt's SlimFast für Bäume?

Falls man es nicht erkennt: Wir waren zu viert und konnten uns mit Ach und Krach berühren.

Haben dann noch ein bisschen mit Styropor-Bumarang-Flugzeugen experimentiert, aber es war ein bisschen zu windig, um planbare Flugmaneuver starten zu können…Schade…

Jedenfalls sind wir dann zum Ei-Trudeln übergegangen. Das war nämlich der eigentliche Grund für unseren Ausflug. Also sind wir an nen Abhang, haben jeder ein buntes Renn-Ei geschnappt und der Schwerkraft den Rest überlassen. Sehr lustige Tradition und eine kreative Art, sein Ei aufzuschlagen…;)

Eier suchen kann man auch auf Fotos...;)

Wer braucht da schon Schumacher?

Die ersten paar Rennen hat Chris souverän gewonnen, die letzten beiden Läufe war mein blaues Ei nicht zu schlagen. Dummerweise ist es dann aber auch kaputt gegangen. Märtyrer-Ei…;)

Es gibt aber noch andere interessante Arten, seinen abgetriebenen Geflügel-Embryo zu öffnen: Egg-Banging!

Alle Mitspieler nehmen ein Ei mit der spitzen Seite nach vorn in die Hand und schlagen es dann mit Schmackes gegen die Kontrahenten-Eier. Fertig…;)

...Gang bang...

Naja, ich hab an diesem Tag jedenfalls 3 hartgekochte Eier gegessen, mehr muss ich nicht sagen…;)

Oh, und ein Osterfeuer (+ kostenloser Bratwurst) gabs auch noch. Gelungener Ostersonntag…

Burn in hell, du Gartenzaun...

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

I’m in heaven…

Moin!

Ich kann grad nicht so viel schreiben, weil ich im Grunde nur vorm PC rumschwebe und deshalb das Tippen ziemlich schwer fällt. Nur soviel: Ich bin gestern UND heute seit laaaangem mal wieder Motorrad gefahren! Ich bin so glücklich…meine Sehnsucht ist gestillt…für die nächsten paar Stunden. Ich fürchte bereits jetzt schon wieder die Entzugserscheinungen. Aber das war’s wert…;)

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Eier suchen…

Moin!

Nachdem unser anstrengender und kräftezehrender Umzug nun endlich hinter uns liegt, werden wir heute nach Hause fahren. Vielleicht kommt man ja mit richtigem Essen (damit meine ich Nahrung, die in mehr als einem Topf zubereitet wurde) wieder zu Kräften…für meinen Umzug…;)

Normalerweise war dann an dieser Stelle kein Foto geplant, aber ich hab grad so ein schönes auf meiner Festplatte gefunden. Das könnte locker als Rätselfoto durchgehen, deswegen sag ich mal nicht, was es sein soll…;)

Was könnte das sein?

Ansonsten bin ich guter Hoffnung, heute ein paar Meter Motorrad fahren zu dürfen…vielleicht. Ich bin schon ganz aufgeregt, ob’s was wird…*DaumenDrück*

So, falls ich hier vorher nichts mehr reinschreibe: Frohe Ostern und aufregende Eiersuche wünsch ich!

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Wir haben fertig.

Moin!

Heute kann endlich der finale Vollzug des Umzugs gemeldet werden! MaDDins alte Wohnung ist vom Vermieter mehr oder weniger problemlos abgenommen worden und er hat seine Kaution wieder.

Ausserdem stehen endlich all seine Möbel (alle 3) an ihren vorgesehenen Plätzen. Das heisst wir haben seinen Schrank, seinen Schreibtisch und sein neues Bett zusammengeschustert. Würde ja auch gerne ein Bild von den ganzen Dingen hier hintun, aber dafür muss glaube erstmal neue Bettwäsche aufgezogen werden…;)

Deshalb gibt’s hier heute nur unseren neuen Kühlschrank…

Brennt das Licht im Kühlschrank auch, wenn die Tür zu ist?

Kühlt aber irgendwie noch nicht ganz so klasse. Das Konzept ist also noch überarbeitungsbedürftig. Wer Ideen hat, immer her damit…;)

Morgen werden wir dann erstmal wieder nach Hause fahren und Ostereier suchen. Ich freu mich schon auf die Fahrt durch die Sonne und die endlosen Staus, die sicher schon jetzt auf mich warten. Aber lange Fahrzeiten bin ich ja schon von der Herfahrt gewohnt…

Also, Augen auf mein Eier…suchen.

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

A Prayer to Afflict the Comfortable

Dear Lord (God/Yahweh/Buddha/Bob/Nobody):

We beseech You, O merciful One, to bring comfort to those who suffer today for whatever reason You, Nature, or the World Bank has deemed appropriate. We realize, O heavenly Father, that You cannot cure all the sick at once – that would surely empty out the hospitals that good nuns have established in Your name. And we accept that You, the Omniscient One, cannot eliminate all the evil in the world, for that would surely put Thee out of a job.

Rather, dear Lord, we ask that You inflict every member of the House of Representatives with horrible, incurable cancers of the brain, penis, and hand (though not necessarily in that order).

We ask, Our Loving Father, that every senator from the South be rendered addicted to drugs and find himself locked away for life. We beseech You to make the children of every senator in die Mountain Time Zone gay – really gay. Put the children of senators from the East in a wheelchair and the children of senators from the West in a public school. We implore, Most Merciful One, just as You turned Lot’s wife into a pillar of salt, that You turn the rich – all the rich – into paupers and homeless, wiping out their entire savings, assets, and mutual funds. Remove from them their positions of power, and yea, may they walk through the valley into the darkness of a welfare office. Condemn them to a life of flipping burgers and dodging bill collectors. Let them hear the wailing of the innocents as they sit in the middle seat of row 43 in coach and let them feel the gnashing of teeth that are abscessed and rotted like the 108 million who have no dental coverage.

Heavenly Father, we pray that all white leaders who believe black people have it good these days be risen from their sleep tomorrow morning with their skin as black as a strech limo so that they may enjoy the riches and reap the bountiful fruits of being black in America. We humbly request that Your anointed ones, the bishops of the Holy Roman Catholic Church, be smitten with ovaries and unplanned pregnancies and a pamphlet about the rhythm method.

Finally, dear Lord, we call upon You to have Jack Welch swim the Hudson he has polluted, to force Hollywood’s executives to sit and watch their own movies over and over and over, to have Jesse Helms kissed on the lips by a man of his own gender, to make Chris Matthews go mute, tu let the air – quickly- out of Bill O’Reilly, and turn to ash all who are responsible for those who smoke in my office. Oh, yes, and unleash with a fury a plague of locusts to nest in the toupee of the Senate Minority Leader from the great state of Mississippi.

May You hear our prayers and grant them, O King of Kings, Who sits on high and watches over us as best You can, considering what screwups we are. Grant us some relief from our misery and suffering, as we know that men You shall smite will be swift in their efforts to rid themselves of their misfortune, which in turn may rid us of ours.

With this we pray, in the name of the Father, and of the Son, and of the Holy-Spirit-Who-used-to-be-a-Ghost, Amen.

Geklaut aus Michael Moore’s „Stupid White Men“, in dem eigentlich steht, man solle dieses schöne Gebet doch vor dem Schlafengehen sprechen. Aber ich bete nicht, deshalb verbreite ich es lieber so…;) Besonders interessant für amerikanische Leser, die laut Statistik immerhin ca. 7% dieser Weblog-Leserschaft ausmachen…angeblich…;)

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized