Monatsarchiv: Januar 2003

Testlauf…

Moin!

Heute haben wir also unsere Info-Probeklausur geschrieben. Und ich fand dafür, dass sie ziemlich kurzfristig angesetzt wurde und ich mich kaum darauf vorbereiten konnte (bzw. gar nicht), war ich ziemlich gut. Die erste Aufgabe hatte ich fast komplett richtig, die zweite auch. Bei der dritten…muss ich halt noch üben. 😉

Ansonsten wars eine schöne Generalprobe!

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Gatnom.

Moin!

So, wieder ein Montag…wieder ein elender Wochenanfang. Warum ist Montag nur immer so ein blöder Tag? Warum regnets draussen und wieso ist alles nur grau in grau? Nicht schön…

Aber es gibt auch tatsächlich ein paar Dinge, die das Aufstehen heute wert waren. Zum Beispiel muss MaDDin heute sein Referat in „Analyse & Interpretation“ halten. Es geht um Fotografie, soviel weiss ich immerhin schon. Ansonsten werde ich mich überraschen lassen und eventuell am Ende noch ein paar qualifizierte Fragen stellen, um sein lückenloses Wissen zu testen…;)

Heute Morgen auf dem Weg zu meinem zweiten Zuhause, der Bushaltestelle, meinte ein kleines Kind übrigens, ich sähe aus wie der Papa eines anderen kleinen Kindes, dessen Namen ich schon wieder vergessen habe. Interessant…manche Dinge sollte man dann wohl lieber doch nicht vergessen…;)

So, gleich hab ich Mathe-Vorlesung. Meine Vorfreude sprengt jede denkbare Skala…*VerzweifeltKuck*

Wünsche trotz allem einen tollen Tag!

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Die Kochkunst

Ich hab mal wieder "gekocht"

So, das hier hab ich mir heute zum Mittag gebastelt…Und es war sogar lecker! Ich bin begeistert von meiner Koch-Improvisations-Kunst…;)

P.S. UND ich habe soeben mal wieder was auf meine eigentliche Homepage getan! Ich bin so stolz auf mich…danke MaDDin!…;)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

…fNuUrK…

Moin!

Ja, also falls sich irgendwer fragen sollte, wieso ich hier nichts mehr reinschreibe: Es ist einfach nichts los. Aber sobald mir wieder was einfällt, werd ichs schreiben…;)

Grade wollte ich übrigens meinen Dusch-Abfluss mal etwas genauer unter die Lupe nehmen, statt immer nur „Rohr Frei“ nachzuschütten. Das bringt nämlich mit der Zeit irgendwie nichts mehr. Also wollte ich auf Anraten von MaDDin mal diese Abfluss-Abdeckung abschrauben und ein bisschen drinne rum stochern, weil dann so vielleicht mal das Wasser ordentlich abfliessen kann. Aber wie das immer so ist: Die einzige Schraube, mit der die Abdeckung gehalten wird, ist KEINE Kreuzschlitzschraube – Der einzige Schraubendreher den ich besitze ist für Kreuzschlitzschrauben.

Also wenn das mal nicht sinnbildlich für ALLES im Leben ist, dann weiss ichs auch nicht…;)

Muss mir wohl heute noch nen Schraubendreher kaufen…*grummel*

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kaufstrategien…

Moin!

Heute mal wieder ein etwas entspannterer Tag an der Uni. Hatten nur eine Info-Vorlesung. Allerdings ist mir heute was tolles auf dem Weg zur Bildungsanstalt passiert! Wie mir im Übrigen fast alles, das interessant ist, immer nur AUF DEM WEG zur Uni passiert und nichts wirklich DORT. Naja, egal.

Ich bin jedenfalls in der Zeit meines Aufenthalts an der Umsteige-Bushaltestelle wie immer in den Saturn-Markt (Geiz ist geil!) gegangen. Dort kuck ich nämlich immer, was ich mir alles für Sachen kaufe, wenn mir das Schicksal endlich das viele viele Geld zukommen lässt, das mir durch jahrelanges Nichtstun doch nun eigentlich langsam mal zustehen müsste. Ich hoffe immer, es kommt in Form eines Lotto-Gewinns (ohne natürlich Lotto zu spielen), eines Gewinnes bei „Wer wird Millionär“ (natürlich ohne mich je da angemeldet zu haben) oder auch einfach nur als Fund mehrerer dicker Bündel 500-Euro-Scheine. Ich bin ja in dieser Hinsicht nicht wählerisch…

Naja, wie dem auch sei. Ich kuck mir also ganz verträumt und ruhig die CD-Auswahl bei Saturn an (die übrigens nichts interessantes da hatten), als plötzlich eine Mutter ihren kleinen Jungen anbrüllte! Sie stand an so einem CD-Player, mit denen man sich potenzielle Kauf-CDs vorher nochmal anhören kann und sie hatte noch die Kopfhörer auf, was wohl die Lautstärke ihrer Stimme erklärt. Neben ihr stand ein kleiner Junge, dem das Geschrei seiner Mutter sichtlich peinlich war. Und irgendwann sagte sie den Satz, den ich unter keinen Umständen in einem Musik-Handel äussern würde: „Ja, wenn ich die CD hier kaufe kann ich sie ja morgen mit auf Arbeit nehmen, und der *piieeep* kann sie dir ja denn BRENNEN.“ Dann zählte sie noch die ganzen Vorzüge des Tonträgers auf: „Kuck, hier sind doch die ganzen Sachen drauf, die du so toll findest. Hier…B3, und hier…Jeanette Biedermann, BroSis…“ Das ganze immernoch in der Ich-Muss-Laut-Reden-Weil-Ich-Kopfhörer-Trage-Lautstärke. Also was auch immer das für eine CD war: Mir persönlich wär sie nichtmal das Feuer wert, um sie zu VERbrennen, geschweige denn ein ganzer teurer Rohling…Egal…Gute Nacht.

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

The Alte Sack strikes back…

Moin!

So, Umzug wurde gut überstanden und bis auf ein paar Erfrierungen an diversen Gliedmaßen bin ich auch noch ganz fit. Aus diesem Grunde hab ichs auch für ne gute Idee gehalten, mal wieder an der Uni vorbeizuschauen, mit dem Bus natürlich! Und da hat mich heute an meiner ersten Bushaltestelle mein guter alter Freund, der Nazi-Opa angesprochen! Juhuu! Ich liebe es ja, von wildfremden (vornehmlich alten) Menschen Gespräche ans Bein genagelt zu bekommen. Deshalb bin ich mit Worten wie „Aha“, „Mhh“, „Oh!“ und „Schön“ auch gleich begeistert in diese wilde Konversation eingestiegen. Er hat mir dann berichtet, dass der Bus heute wohl wieder spät kommen wird (es schneit nämlich), aber dass es der einzige Bus ist, der überhaupt kommt; dass seine Woche fast nur aus Arztbesuchen und Einkaufen besteht, weil ihn damals der Russlandfeldzug so kaputt gemacht hat (Das ist kein Scheiss), dass er heute 4 Herzschrittmacher braucht; dass er der erste Mensch in Pfaffendorf war, der ein Auto besass (und zwar vor 58 Jahren) und dass er mit eben diesem Auto immer JEDEN mitgenommen hätte, der frierend an Bushaltestellen stand, dass das aber heutzutage ja niemand mehr tun würde. Naja, und sowas alles erzählte er nun und ich hörte zu, weil ich es dann doch interessanter fand, als vor meine Füsse in den Schnee zu starren. Zum Glück kam dann auch irgendwann mal der Bus, denn es ist ja der einzig zuverlässige! Ab da trennten sich unsere Wege, weil er sich hinsetzte und ich lieber gleich stehen blieb. Und was musste ich da höen? Er erzählt quasi die selbe Geschichte der 40jährigen Frau, die neben ihm sass. Ich war geschockt, ja verzweifelt. Da öffnet man sein Herz für einen armen alten Mann, versucht eine mehr als freundschaftliche Beziehung zu ihm aufzubauen, vertraut ihm gar tiefste innere Gefühle an (wie zum Beispiel:“Jaja, der Bus wird schon kommen.“) und kaum ist man durch 5m Bus und ein paar Passagieren getrennt, schon redet er mit anderen Menschen, als ob ihm unser Gespräch überhaupt nichts bedeutet hätte. Oh, die Menschen sind soo schlecht! Ab heute werde ich mit keinem mehr reden, ich werde mich in mein Rattenloch einschliessen und zu einem verkümmerten, knöchrigen, alten Menschenhasser werden…und nur manchmal, wenn ich einkaufen muss oder zum Arzt, werde ich an Bushaltestellen unschuldigen Studenten meine Lebensgeschichte erzählen…Jawoll!

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Ziiiiieeeeeehhh…!

Moin!

Ab morgen bin ich offizieller Umzugs-Helfer! Und ich hab mich schon lange nicht mehr so sehr auf etwas gefreut. Zuletzt glaube kurz bevor mir die Polypen rausgenommen wurden…

Werd versuchen, ein paar Bilder zu knipsen, um das Grauen auch würdig dokumentieren zu können.

Bis dahin…

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized