Moontag

Moin!

So, wieder liegt ein toller Tag hinter mir, gepflastert mit mathematikverherrlichenden Vorlesungen, zu langen Aufenthalten in zu stickigen Räumen und einem neuen Lieblingswort: Unifikationsgrammatik! Und jetzt bitte keinerlei Fragen, was das wohl sein könnte…ich weiss es nicht. Aber wenn jemand mit dem Begriff etwas anfangen kann: Ich bin für alle Kommentare offen…;)

Ja…ist schon super so den ganzen Tag an der Uni. Heute waren MaDDin und ich auch seit langem mal wieder in der Bibliothek (Ja, das ist dieses grosse Gebäude mit den vielen Büchern drinne), um uns ein wenig mit dem ersten Mathe-Übungsblatt auseinander zu setzen. Gewonnen hat…das Blatt…;) Aber dafür wurde ich das erste Mal in meinem Leben in einer Bücherei zur Ruhe ermahnt. Und das zu einem Zeitpunkt, zu dem ich mir ziemlich sicher bin, dass ich gar keinen Krach gemacht habe. Schätze, die gute Buch-Einsortier-Frau wollte auch einfach nur einmal in ihrem Leben diesen Satz äussern…

Analyse & Interpretation hatten wir heute auch wieder…und der Gruppenleiter meinte, dass die Ägypter ihre Gräber nicht etwa aus religiösen Gründen mit bunten Bildchen vollgemalt hätten, sondern weil damit die so beschriebenen Taten und Personen real würden, egal ob sie so wirklich extistiert oder stattgefunden hätten…Hmm…Bin immernoch für die Religion…;)

Naja gut…Gretchenfrage…

MfG, der .

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s