Freigang.

Moin!

Es ist Montag, die Geschäfte sind wieder geöffnet. Aus diesem Grund hab ich mich heute endlich mal wieder in die Koblenzer Innenstadt begeben, um noch ein paar Einkäufe zu erledigen. Zwar hatte ich gestern schon einen riesigen Karton voll Lebensmitteln von meinem Opa gekriegt, in dem Sachen waren, die ich in dem ganzen letzten Jahr hier nicht hatte (Kartoffeln, Zwiebeln, Mischgemüse im Glas), aber dennoch hat noch ein bisschen was gefehlt.

Also hab ich mir nach dem Aufstehen und Duschen (der Wasserdruck hier ist immernoch beeindruckend…) gleich einen kleinen Einkaufszettel gemacht und wollte diesen dann in mein Portemonnaie stecken. Das war wegen Überfüllung leider nicht möglich. Also hab ich das auch noch entrümpelt. Zum Vorschein kamen diverse Kassenbons (3 Stück), zwei ältere Einkaufszettel, 3 leider schon benutzte Kinokarten, mein abgelaufener Studentenausweis und ein Single-Party-Brief von Nr. 209 an Nummer 240. Den hab ich erstmal eingerahmt und neben mein buntes Bild gehangen, denn der hat Seltenheitswert…Nein, das war natürlich eine Lüge…der wurde bestimmt eh nur aus Mitleid geschrieben…;o)

So, dann konnte es also endlich losgehen. Wie in guten alten Zeiten bin ich dann zum Bus gestiefelt. Und es war wie immer! Regen, Senioren an der Bushaltestelle, Pennerrudel am Zentralplatz und selbstverständlich deutsch-türkische Proletentypen zusammen mit aufgebrezelten Buffalo-Schlampen (am Montag Morgen!) vorm Löhr-Center. Das faszinierende daran ist, dass sie wirklich an jedem Wochentag und zu jeder Uhrzeit da rumstehen, rauchen und Scheisse erzählen. Wo haben die dann das Geld für ihre weiten weissen Jogginganzüge, ihre schwulen Netzkäppchen und ihre Goldkettchen in verschiedenen Stärken her? Sowas lässt sich doch nicht alleine mit den Worten: „Brauchst du …? (bitte beliebiges Substantiv einsetzen)“ erwirtschaften, oder?

So, jetzt hab ich aber ganz geschickt viele schöne Vorurteile eingebunden…;o)

Naja, ich bin dann jedenfalls ins Löhr-Center und hab fleissig eingekauft, nämlich das hier:

Meine Errungenschaften

Leider musste ich auch die blöde TV-Movie kaufen, die TV-Spielfilm hatten sie nicht. Sauerei!

Ach ja! Und dann hab ich mitten zwischen den Regalen eine wahahansinns-gutaussehende Frau mit einem wahahansinns Hintern gesehen. Bin natürlich gleich neugierig hinterher, sie geht um ne Kurve, ich auch…und sie ist weg. Hat mich an diverse Filmszenen erinnert, wenn dann Batman nach einem kurzen Kameraschwenk nach links plötzlich verschwunden ist. Oder dieses beliebte Zug-vorbeifahr-Szenario- Naja, egal. Sie stand ja vor dem Regal mit dem Büchsenessen…schätze mal sie ist auch Student…;o)

Dann hab ich noch meine Miete geholt, die ich nachher bezahlen muss, und bin wieder nach Hause gefahren. Und jetzt hab ich tierischen Hunger und werde mir ein gar schmackhaftes Mahl zubereiten…*rofl*

MfG, der .

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s