Wieder allein

Moin!

Trotz überharter Kritiken an meiner Tagesbericht-Taktik lasse ich mich nicht von selbiger abbringen und schreibe den Text erst heute…Ha! Nämlich jetzt…

Mittlerweile sitze ich wieder in meinem geliebten zweiten Wohnzimmer, dem Rechnerpool, zusammen mit noch 2 Studenten. Man kann also sagen, dass er ziemlich dünn besucht ist. Könnte an der Tatsache liegen, dass wir heute Freitag haben und keiner Bock hat an die Uni zu kommen. *InnerlichZustimm*

Mein Besuch hat sich auch gerade auf den Heimweg gemacht, ich hab nurnoch sein Auto genutzt um zur Uni zu kommen. Von hier aus ist er dann wieder heim gefahren.

Es war übrigens toll! Seit langer Zeit konnte ich mal wieder Auto fahren…das allerdings gleich sehr exzessiv. Gestern nämlich…(Bo, was eine Überleitung!)

Aufgestanden bin ich so gegen 9 glaub ich, Vadder allerdings schon um 7. Er hat sich dann die Zeit mit H. Hesse, Tee kochen und mutwillig Krach machen damit ich aufwache vertrieben. Irgendwann hatte er es dann auch geschafft…Danke!

Einen wirklichen Plan, was wir nun eigentlich machen könnten gab es sowieso nicht, weil er sich hier nicht auskennt und ich mich seiner Ortskenntnis angepasst habe, damit er sich nicht so dumm vorkommt…;o)

Wir sind dann also einfach ins Auto gestiegen und losgefahren. Zu erst hab ich bei MaDDin angehalten, mich um seine Haustiere gekümmert, dem Esel ein bisschen Stroh gegeben, die Horden von weiblichen Groupies von der Tür verscheucht und die männlichen reingelassen und natürlich seine imaginären Blumen mit imaginärem Wasser gegossen…

Dann sind wir weiter gefahren. So auf dem Weg haben wir beschlossen, mal Richtung Cochem zu fahren. Die Stadt ist ganz nett und eine Burg sollte da laut Strassenkarte auch sein. Auf dem Weg dann sahen wir irgendwann ein Schild mit der Aufschrift „Burg Eltz“…Eine weitere heftige Diskussion um das Ziel entbrannte (heftig im Sinne von…“Da hin?“, „Hmm…ok.“).

Als ich allerdings durch ein geschicktes und fahrtechnisch schier unmögliches Maneuver ganz clever die Einfahrt zur Burg Eltz verpasste, sind wir dann doch weiter Richtung Cochem gefahren, bis das nächste Schild auftauchte…“Burg Pyrmont“ (glaub ich). Da sind wir dann hingefahren. Ich hab auch alle Abzweigungen erwischt.

Und dann! Plötzlich! Auf halber Strecke zur Burg Pyrmont kam wieder ein Hinweisschild für die Burg Eltz! Also dann doch wieder da hin…und nach einer endlos langen Odyssee durch Kuhkäffer, Wälder und Weizenfelder waren wir irgendwann auch auf dem P+R-Parkplatz der Burg! Puh…

Auto für 1,50 € abgestellt und losgelaufen. Das war übrigens die erste von mir besuchte Burg, bei der man auf dem Hinweg bergab, und auf dem Rückweg bergauf laufen musste! Nach ein paar Metern bot sich uns dann dieses Bild: (das ich übrigens mit meiner NEUEN Digitalkamera gemacht hab…danke Chris!)

Die Burg im Tal...

Imposant, was? Naja…geht so. Was mich immernoch wundert ist, dass dieses Teil quasi mitten in einem Tal steht und doch dadurch eigentlich relativ leicht zu belagern gewesen sein muss. Jedenfalls haben wir dann dort auch eine sehr interessante Burgführung mitgemacht. Die Führerin (*räusper*), die eine furchtbare, heisere Piepsstimme hatte, konnte das Ganze sogar recht interessant gestalten. Die war bestimmt Germanistik-Studentin oder so. Ständig hat sie Hintergründe der heute noch gebräuchlichen Redewendungen erklärt…“die Lunte riechen“, „vom hohen Ross fallen“, „rechtschaffend“, „linker Vogel“…sowas eben. War ziemlich interessant.

Und sie hat auch gemeint, dass die Burgherren immer ganz ganz friedlich und diplomatisch waren und deshalb in ihrer ganzen Geschichte nur einmal belagert wurden.

Naja, nach der Führung sind wir wieder gefahren…in den MediaMarkt und dann zu BURGerKing, um nicht Gefahr zu laufen zu viel Bildung an einem Tag zu erleben.

Nachmittags sind wir dann noch ein bisschen durch die Altstadt geschlumpert, haben Eis gegessen, keinen 6er-Pack Mineralwasser gekauft und chinesisch gegessen. Ich hab irgendwas aus einem Vogelnest gegessen. So stand es jedenfalls auf der Karte. Aber am Ende sah es doch nur so aus:

Das war Fleischzeugs im Vogelnest

So, das war gestern. Ganz schön lang geworden der Text…naja. Ich muss jetzt zu TI…schon mal Vorbereitungen treffen: *KissenAufschüttel* *SkibbeblickAufsetz*

MfG, der .

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s