…Und Nachtrag

Moin!

So, ich bin wieder in meinem Zimmer und habe soeben 2 Asia-Nudel-Snacks (Curry) vertilgt, um eine ordentliche Mahlzeit zum Mittag zu simulieren…hoffnungslos…

Die Sommer-Uni-Eröffnungsfeier (oder was auch immer das war – ich bin da immernoch unschlüssig) von gestern hat sich übrigens nicht noch zum Guten gewendet. Zwar haben wir wie angekündigt noch jeder ein Bierchen getrunken, allerdings gab es keine Gläser, die man hätte mitgehen lassen können, sondern nur Flaschen. Und die hab ich nun wirklich schon genug hier rumstehen…

Als musikalisches Highlight versuchte eine Blues Brothers-Revival-Band, die sich wortgewandt die „Blu:z Brothers“ nannte, das spärliche Publikum zum Mittanzen zu bewegen…wenig erfolgreich. Obwohl ich die Musik ehrlich gesagt nicht wirklich schlecht fand. Aber an die wahren, die echten, die einzigen Jake und Elwood Blues reicht einfach niemand heran…

Die anderen Stände waren auch nicht weiter aufregend. Der Hot-Dog-Stand hat es dann doch noch geschafft, seine Hunde zu verkaufen. Es gab noch mehr Bier und RedBull-Mixgetränke…und an einem Tabakstand konnte man sich im Zigarettendrehen versuchen…so sah es jedenfalls aus. Alles in allem hat es sich eigentlich nicht gelohnt, dahin zu gehen. Aber diese Erkenntnis kommt wohl ein bisschen zu spät.

Naja, wenigstens hab ich noch meinen letzten Bus nach Hause verpasst und wieder bei MaDDin auf dem Fussboden übernachtet *SchulterEinrenk*.

Heute morgen bin ich dann endlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren und musste mit ansehen, wie sich eine alte Theorie wieder mal bewahrheitet hat: Männer mit kleinen Kindern oder Hunden ziehen Frauen an wie ein Magnet! Und da ist es völlig egal, wie dieser Mann aussieht…in den Bus stieg einer ein, der einen relativ kleinen Hund in einer Tommy Hilfiger-Tasche durch die Gegend trug. Warum er das tat weiss ich nicht…vielleicht hatte ja der Hund keine Beine, oder er sollte die in der Tasche befindlichen schmutzigen Unterhosen seines Herrchens bewachen. Keine Ahnung! Ich weiss nur: In dem Moment, als der Mann sich in den Bus setzt (eine Reihe vor mich), sitzt prompt eine Frau neben ihm, streichelt den ach-so-supi-niedlich-süssen-Hundi-Wau-Wau und erzählt dem Mann einen vom Pferd. Und die nächste Frau stand auch schon daneben und grinst den armen Hund an. Es war phänomenal! Okay, alle drei waren nicht grade die attraktivsten Vertreter ihres Geschlechts, aber es geht ja ums Prinzip. Ich war jedenfalls schwer beeindruckt und werde mir demnächst auch einen Hund anschaffen…

MfG, der .

Wer widersteht so einem Hundeblick?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s