Not gegen Elend

Moin!

Bin heute morgen aufgestanden im festen Glauben daran, dass das WM-Live-Spiel der öffentlich pünktlichen erst 13.30 Uhr anfängt. Tja, hätte ich mal lieber in den Spielplan gekuckt! So hab ich also die erste halbe Stunde (und damit auch das englische Tor) von England gegen Schweden verpasst. Naja…ein bisschen schade, aber eigentlich auch egal. England hat mies gespielt, und Schweden seine Wahnsinnschancen kaum genutzt.

Tja, die Engländer können also nicht nur nicht kochen (die Japaner essen kultiviertere Sachen als die Briten…Hunde, lebendige Fische, Katzen…), sondern auch noch keinen Fussball spielen. Ich hielt diesen „Mutterland das Fussballs“-Quatsch eh immer für verbalen Dünnschiss. Obwohl…das Commonwealth war ja ziemlich gross…vielleicht konnte Indien mal gut kicken. Irgendworauf muss diese Behauptung ja basieren.

Und die Schweden? Mir persönlich ja sowieso viel sympathischer, leider haben sie sich aber dem englischen Niveau grösstenteils angepasst. Chancenverwertung eher gering und Larsson hat sich die coolen Haare abgeschnitten und ne Glatze rasiert. Der Idiot…

Das Spiel endete 1:1…

Nagut, genug vom Leder gezogen über die armen Jungs. Ganz nebenbei:

Argentinien – Nigeria: 1:0

Paraguay – Südafrika: 2:2

Spanien gegen Slovenien läuft noch.

So, jetzt werde ich mich meinem Studium widmen. Vorerst genug Fussball gekuckt, jetzt: „Back to Life“!

MfG, der .

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s