Etwas älteres

Das Ticket

Der soziale Abstieg

Moin!

Da ich zur Zeit nicht daheim an meinem Rechner sitze, nutze ich die hier (bei MaDDin) vorhandenen Ressourcen, um ein kleines Geschichtelein vom Männertag zu verbreiten.

„Damals“ hatten wir nämlich die grandiose Idee, doch mal mitten in der Nacht von Wutha nach Erfurt (bzw. Gebesee) fahren zu können.

Also sind wir losgestiefelt. So gegen Viertel 1 waren wir am Bahnhof…der nächste Zug fuhr auch so um die Zeit…nämlich gegen 4:15 Uhr. Nach anfänglich noch guter Laune, die hauptsächlich dem Alkohol zu verdanken war, sank die Stimmung langsam aber sicher auf den tiefsten Tiefpunkt überhaupt.

Schliesslich waren wir so verzweifelt, dass wir uns auf den Bahnhofs-Bänken hingelegt haben und…“schliefen“…Es war kein wirklich guter Schlaf 😉

Tja, und da MaDDin vor mir aufgewacht ist, konnte er dieses wunderbare Foto von mir machen…Danke!

Das Bild darüber ist übrigens der Anfang der ganzen Odyssee.

Ja, das wollte ich nurmal los werden. Heute war eigentlich nichts los. Mathe-Vorlesung, Mittag, ECL-Vorlesung (die man auch hätte auf 10 Sekunden komprimieren können…).

MfG, der .

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s