Monatsarchiv: Mai 2002

Feiertag

Prost!

Moin!

Jaja, der Alkohol…böses Teufelszeug…

Heute gab es nichts berichtenswertes. MaDDin ist nach Hause gefahren und lässt die morgige Technische Info-Vorlesung sausen…der Glückspilz.

Ich werde dann morgen nach dieser Vorlesung von meiner Tante abgeholt. Sie hat Geburtstag und mich eingeladen. Vorher jedoch DAS Highlight!: WM-Eröffnungsspiel. Frankreich gegen Senegal. Ich tippe ja auf ein 4:0 für den Weltmeister. Auch wenn Zidane wohl nicht mitspielt…

Ansonsten…gibt’s eigentlich nichts. Kein toller Tag, bin auch kein Bus gefahren. 😉

MfG, der .

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Fussballgott!

Welch sagenhafte Schenkel...

Moin!

Hätte ja nie gedacht, dass meine Berichte über das Busfahren solche Begeisterungsstürme hervorrufen. Davon könnt ihr natürlich mehr haben, schliesslich fahre ich ja jeden Tag mit dem Bus. So auch heute…doch gibt es heute wichtigeres zu erzählen.

Wir spielen jetzt Fussball! MaDDin und ich sind in der Pause zwischen den Vorlesungen (und das waren immerhin 4 Stunden) in die Stadt gefahren und haben uns einen Ball gekauft…den „Derbystar MagicTT“. Und damit sind wir dann nach der 2. Vorlesung kicken gegangen. Zuerst natürlich auf einen Sportplatz, der abgeschlossen war. Doch so leicht wollten wir uns natürlich nicht geschlagen geben, und sind, mit einer Stadtkarte bewaffnet, zum nächstgelegenen Platz gefahren. Der war dann zum Glück für die Öffentlichkeit zugänglich. Ja, da haben wir dann 1 1/2 Stunden „trainiert“.

Werden wir in Zukunft öfter machen…

So Papa, jetzt kannst du stolz sein!

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Busfahren

Gemütlich, oder?

Moin!

Da in meinem Semesterbeitrag das kostenlose Busfahren in Koblenz inklusive ist und ich ausserdem weder im Besitz eines Autos noch eines Motorrades (*schluchz*) bin, nutze ich natürlich sehr oft diese Form der öffentlichen Verkehrsmittel. Und dabei sieht man eine Menge skurriler Menschen und hört zwangsläufig auch mehr oder weniger interessante Gespräche. Da wär zum einen der von mir so getaufte „OmaBoy“ (Okay, okay…das Copyright liegt bei Den Ärzten). Ein sehr lustiger Typ. Sieht aus wie 18, ist aber 30…und unterhält sich jeden Morgen mit mindestens 2 Frauen gleichzeitig, die alle mindestens doppelt so alt sind wie er. Dabei lässt er sich auch nicht von eventuell vorhandenen Sitzreihen oder Passagieren aufhalten, die zwischen ihm und seiner Gesprächspartnerin stehen.

Sehr oft sehe ich auch eine Frau, bei der mir jedesmal die arme Seele leid tut, die neben ihr sitzen muss. Diese Frau erzählt wirklich jedem ihre qualvolle Lebensgeschichte…von ihrem früheren Freund, der ein Alkoholiker war… und dass sie ihren jetzigen Freund wohl bald verlassen wird, weil er sie „nicht verdient hat“. Da kann ich ihr allerdings nur beipflichten…sowas würde ich meinem ärgsten Feind nicht wünschen…

Sie ist übrigens das Gegenteil vom Oma-Alleinunterhalter. Sieht aus wie 50, ist aber vor ein paar Monaten erst 37 geworden.

Heute Morgen gab es dann den ultimativen CrossOver, wie man ihn aus diesen amerikanischen Superhelden-Comix kennt. Omaboy vs. Lebensgeschichts-Jukebox! Wahnsinn! Glücklicherweise hab ich von ihrem angeregten Gespräch nicht so viel mitbekommen, denn ich sass ziemlich weit weg.

Es sind mir auch schon viele andere Typen begegnet (beispielsweise ein ziemlich unhöflicher älterer Herr, der wohl nicht ganz begriffen zu haben schien, dass das Dritte Reich nicht mehr existiert), aber keiner kommt an diese zwei heran.

Vielleicht erzähl ich irgendwann noch ein bisschen mehr vom Busfahren. Für heute reicht’s erstmal. Ich jedenfalls finde es sehr faszinierend…

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Etwas älteres

Das Ticket

Der soziale Abstieg

Moin!

Da ich zur Zeit nicht daheim an meinem Rechner sitze, nutze ich die hier (bei MaDDin) vorhandenen Ressourcen, um ein kleines Geschichtelein vom Männertag zu verbreiten.

„Damals“ hatten wir nämlich die grandiose Idee, doch mal mitten in der Nacht von Wutha nach Erfurt (bzw. Gebesee) fahren zu können.

Also sind wir losgestiefelt. So gegen Viertel 1 waren wir am Bahnhof…der nächste Zug fuhr auch so um die Zeit…nämlich gegen 4:15 Uhr. Nach anfänglich noch guter Laune, die hauptsächlich dem Alkohol zu verdanken war, sank die Stimmung langsam aber sicher auf den tiefsten Tiefpunkt überhaupt.

Schliesslich waren wir so verzweifelt, dass wir uns auf den Bahnhofs-Bänken hingelegt haben und…“schliefen“…Es war kein wirklich guter Schlaf 😉

Tja, und da MaDDin vor mir aufgewacht ist, konnte er dieses wunderbare Foto von mir machen…Danke!

Das Bild darüber ist übrigens der Anfang der ganzen Odyssee.

Ja, das wollte ich nurmal los werden. Heute war eigentlich nichts los. Mathe-Vorlesung, Mittag, ECL-Vorlesung (die man auch hätte auf 10 Sekunden komprimieren können…).

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Nachtrag

hmm...lecker

So, da mir die Akkus meiner DigiCam den Dienst quittiert haben, bin ich auf fremdes Foto-Material angewiesen. Dies hier ist von MaDDin…das ist der Inhalt der handlichen Grosspackung Hanutas, die er sich geleistet hat, als wir den/das (?) SELGROS in Neuwied besucht haben. Insgesamt sind es 18 Päckchen mit je 2 Waffeln. Und das alles nur wegen den Fussball-Sammel-Stickern 😉

Man konnte übrigens auch noch diverse andere handliche Nahrungsmittelpackungen erwerben. So zum Beispiel einen 12,5 Kilo-Eimer voller Heidelbeermarmelade, oder einen 25kg-Sack Paniermehl…fast hätte ich zugeschlagen, die zu panierende Menge Schnitzel hätte wohl jedoch nicht in meine Pfanne gepasst. Den zugehörigen 9 Liter-Bottich Ketchup bzw. Senf hätte ich übrigens auch gleich dazu kaufen können…das ist doch was!

Guten Appetit!

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Wochenende

May the force be with you...

Moin!

So, bin wieder daheim! War ein sehr kalorienreiches Wochenende, geprägt von mindestens 7 Mahlzeiten pro Tag. Jedenfalls fühle ich mich so. Da werd ich wohl morgen wieder ins Schwimmbad müssen.

Am Samstag abend war ich übrigens im Kino…Habe mich der Publicity-Arbeit von George Lucas und dem allgemeinen Herdentrieb ergeben und StarWars -EpisodeII- gesehen. War auch positiv überrascht. Hatte ihn mir schlimmer vorgestellt. Aber die Special-Effects sind der Wahnsinn, die Handlung für diese Art Film fast tiefgründig und naja…halt StarWars-Feeling.

Das beste war allerdings die Platzanweiserin…erstens nicht ganz unattraktiv und zweitens eine wahre Rarität. Ich für meinen Teil hab sowas jedenfalls noch nie gesehen…oder eben nur in Filmen. Sie hatte ihren Arbeitsplatz dem Umstand zu verdanken, dass im Neuwieder Kino keine Platzkarten verkauft werden. Und sie lief dann halt durch die Reihen, liess die Leute „mal die zwei Plätze rüberrutschen“ und, als der Film schon lief, dirigierte sie die verspäteten Kinobesucher mit Hilfe eines Leitstrahls (aus einer gelben Taschenlampe) zu ihren Sitzen.

Und heute konnte ich ein riesiges Erfolgserlebins verbuchen. Habe zum glaube dritten Mal in meiner „Die Sielder von Catan“-Karriere das Spiel gewonnen!

Alles in allem ein ziemlich prima Wochenende. Morgen gehen dann wieder die Vorlesungen los…da freu ich mich…

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Lustlos

Mhh...lecker

Moin!

Der heutige Tag war im Grunde eine 1:1-Kopie des gestrigen. Aus lauter Frust hab ich mein Mittag gemalt…mit Ölfarben versteht sich…dann hab ich die 4 mal 3 Meter grosse Leinwand fotografieren müssen, weil mir auffiel, dass ich ja gar keinen Scanner besitze. Hier nun also das Ergebnis…

Heut abend werde ich dann von meiner „Ersatzmutter“ abgeholt, um mich am Wochenende bei ihr durchzufressen. Das heisst dann bis zum Sonntag keine Fotos…

MfG, der .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized